">
Banner 2
Tiervermittlung zerti n
facebook 1
Web Design

Garfield: ein Kater mit großem Namen,
aber einem Hasenherzchen
Garfield ist einfach ein toller Kater, freundlich, in der Pflegestelle super verträglich mit den Katzendamen und einfach nur lieb.
Garfield hat schon einiges hinter sich; er hatte bereits ein Zuhause gefunden, aber da hat es zwar mit Hund und Kater gut geklappt, aber die Katzendame hatte Angst vor Garfield und so musste er wieder gehen.

Hier ist seine Geschichte:

Garfield neu

Garfield wurde abgegeben, weil in sich in seiner Familie einiges verändert hat. Seit Baby an lebte er mit einer älteren Katzendame und mit seinem Besitzer zusammen, dann kamen eine junge Frau und später auch ein Baby dazu. Für die Katzen war nun weniger Zeit; die Katzendame reagierte eifersüchtig auf das Baby und so mussten beide gehen.

Garfield wurde natürlich erst einmal, wie alle unsere Schützlinge, dem Tierarzt vorgestellt. Der 2011 geborene Kater hat ein gepflegtes Fell, ist etwas zu dünn, aber der Tierarzt hat ihn als gesund befunden und er konnte geimpft werden. Gechipt wurde Garfield natürlich auch.

Garfield zeigte sich in der Pflegestelle erst einmal sehr verängstigt und brauchte etwas Zeit und Ruhe. In der zweiten Woche begann das kleine Hasenherz dann, die Wohnung zu erkunden; bei jedem ungewohnten Geräusch floh er gleich wieder in sein sicheres Versteck. Aber Garfield macht weiter Fortschritte, jetzt in Woche 4 wird schon entspannt im gleichen Raum mit Menschen geschlafen - solange es nicht zu hektisch wird. Auch fängt er langsam zu spielen an; am meisten entspannt er noch mit einem Baldriankissen, aber auch Laserpointer und Katzenangel interessieren ihn. Garfield fordert auch bereits deutlich Streicheleinheiten ein und sucht Kontakt, man kann gut erkennen, was für ein toller Schmusekater er bald sein wird. Noch findet er fremden Besuch beängstigend, aber auch das wird sich sicher noch legen.

Garfield 12 klein2

Der sensible Perserkater mit Nase (seine Mutter ist dem Vorbesitzer bekannt) ist gar nicht langweilig; erste Ausflüge auf den Kratzbaum hat er schon unternommen und wenn er sich mehr eingelebt hat, dann wird er sicher noch aktiver.
Er hat wohl nicht viel Ansprache im letzten Jahr gehabt und muss einiges nachholen.  Inzwischen verhält er sich ganz normal aktiv, tobt gerne einmal und bekommt auch seine 5 Minuten, bei Baldriankissen ist Garfield dann nicht mehr zu halten.
Andere Katzen findet Garfield ok, in der Pflegestelle lebt er mit 4 Katzendamen, das ist ok, aber sicher manchmal für ihn langweilig. Für ihn wäre eine souveräne Erstkatze, die aber nicht zu wild und sehr sozial ist, sehr gut, damit er sich daran orientieren kann. Ein Kater wäre sicher ein guter Partner für ihn.

Wenn Sie Garfield gern kennenlernen wollen, dann kontaktieren Sie bitte die Pflegestelle, Frau H. Kemper unter 0172 2808 674 (bitte nur zwischen 19:00 und 21:00 und/oder am Wochenende), sie kann Ihnen auch weitere Auskünfte über Garfield geben und Sie entsprechend beraten.

ein kleines Video von Garfield mit dem Laserpointer >>>>>>>

Hier geht es zum Adoptionsbogen >>>>>>>

Garfield 3aklein
film_strip_icon_T
Antrag
[Startseite] [Das Team] [Katzenschutz in NRW] [Straßenkatzen Alanya] [Helfen Sie uns] [Zuhause gesucht] [Zuhause gefunden] [Zuhause gefunden 2018 Seite 2] [Zuhause gefunden 2018] [Zuhause gefunden ab 08/2017] [Zuhause gefunden Archiv] [Patenschaft] [Formulare] [Impressum] [Datenschutz]